Personalsuche mit Jobs in Germany

Reruiting von Fachkräften aus dem In & Ausland

Sie sind ein deutsches Unternehmen und suchen Fachkräfte aus dem In und auch Ausland? Dann sind Sie hier richtig !

Hier finden Sie Fachkräfte aus dem Ingenieurwesen, der IT-Informatik und Medizin sowie den Naturwissenschaften, und mit dem neuen Fachkräfteinwanderungsgesetz, auch Kandidaten für Industrie und Handwerk. Nutzen Sie unsere fachbezogene Info-Jobplattfom und rekrutieren Sie neue Mitarbeiter direkt in der Zielgruppe für internationale Fachkräfte.

Was ist die Zielgruppe von Jobs in Germany?

JOBSinGERMANY wurde speziell als Info und Jobplattform für internationale Fachkräfte rund um das Fachkräfteeinwanderungsgesetz erstellt. Mit Kooperationen in über 40 Ländern zu Jobbörsen, Sprachschulen und Themenblogs, erreichen wir weltweit motivierte Fachkräfte die nach Visa und Aufenthalt sowie dem Arbeiten und Leben in Deutschland suchen. Dies bietet deutschen Unternehmen einfach das passende Umfeld um die Anwerbung internationaler Fachkräfte zu realisieren und zu dem die eigene Arbeitgeber-Marke zu präsentieren.

Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz?

Ab dem 1. März 2020 tritt das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Kraft. Damit wird der Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt erleichtert und der Kandidatenpool erweitert um dem Fachkräftemangel langfristig entgegenzuwirken. Es wird also deutschen Unternehmen und Arbeitnehmern aus Drittstaaten die Zusammenführung leichter machen.

Wer gilt als Fachkraft?

Im Rahmen des neuen Gesetzes wird der Begriff „Fachkraft“ vereinheitlicht und gemeint sind damit Arbeitnehmer aus NICHT-EU Drittstaaten die…

  • eine gleichwertige ausländische anerkannte Berufsausbildung abgeschlossen haben – oder in Deutschland eine Berufsausbildung absolviert haben.
  • einen vergleichbar anerkannten ausländischen Hochschulabschluss haben – oder in Deutschland ihren Hochschulabschluss erworben haben.

= Mit dem Gesetz ist der Zuzug von nicht oder niedriger qualifizierten Arbeitnehmer, nicht möglich.

Was bedeutet das für Arbeitgeber?

Durch den einheitlichen Fachkräfte-Begriff werden Personen mit Hochschulabschluss und Personen mit Berufsausbildung gleichgestellt. Das kommt vor allem dem Handwerk und der Industrie zugute, sowie Betrieben in denen ein Mangel an Arbeitskräften in Ausbildungsberufe vorherrschen. Grundsätzlich vergrößert sich dadurch der Bewerberpool für alle Unternehmen, die tatsächlich Fachkräfte zur Festanstellung suchen.

Mit JOBSinGERMANY qualifizierte Arbeitskräfte finden. Einfach Ihre Stellenangebot veröffentlichen oder für News registrieren.

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick

  • Das neue Gesetz definiert einen einheitlichen Begriff Fachkräfte.
    Fachkräfte sind demnach alle Personen mit Hochschulabschluss und/oder einer anerkannten qualifizierter Berufsausbildung.
  • erhöhter Bewerberpool nun auch für Handwerk und Industrie
  • Das Gesetz ist nicht mehr nur auf Mangelberufe beschränkt. Demnach kann jeder der eine anerkannte Berufsausbildung vorweisen kann, in Deutschland arbeiten.
  • Die Vorrangprüfung entfällt für Fachkräfte, deren Abschluss anerkannt ist und die einen Arbeitsvertrag in Deutschland vorweisen.
  • Fachkräfte können für einen befristeten Zeitraum zur Arbeitsplatzsuche einwandern, sofern sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten können und über notwendige Deutschkenntnisse verfügen.